Kolpinggedenken 2011 PDF Drucken

Kolpinggedenken mit anschließender Adventfeier

Am Samstag, 10.Dezember 2011 feierten wir das Kolpinggedenken mit anschließender Adventfeier.
Nach einem feierlichen Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche fand das Kolpinggedenken im festlich geschmückten Christlsaal statt. Eine gemeinsame Mahrzeit läutete das Gedenken ein. Nach der Ansprache und der Laudatio, die einige Mitglieder zum Nachdenken anregte, konnte 1. Vorsitzender Rainer Neubauer auch wieder Mitglieder für die lange Treue zu Kolping danken.

Ehrung langjähriges Mitglied Ludwig Kallmünzer zum Kolpinggedenken 2011
v.l.n.r.: Stadtpfarrer Josef Paulus, Jubilar Ludwig Kallmünzer (60 Jahre Mitglied), Rainer Neubauer (1. Vorstand)

Unser Jubilar Monsignore Karl Katzenmüller (60 Jahre) konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht persönlich teilnehmen.
Sowie der dritte Jubilar Josef Auer (50 Jahre) konnte ebenfalls zur Feierlichkeit nicht anwesend sein.

Nach der Ehrung des verdienten Mitglieds und ein paar weihnachtlichen Geschichten sprach Stadtpfarrer Josef Paulus noch Worte zum Advent.

Viel Spannung gab es bei der Tombola, die durch die Kolpingjugend durchgeführt wurde. An dieser Stelle möchten wir allen Mainburger Firmen für die Sachspenden danken. Ganz besonders danken wir der Firma Stanglmeier für die Reise nach Venedig, sowie Manfred Brose und Via Klasmaier für die Spende zweier Eintrittskarten zum Theaterstück des Chiemgauer Volkstheaters das im Oktober im Christlsaal stattfindet.

Die musikalische Gestaltung erfolgte durch die mainburger Volksmusi und verpassten dem KOlpinggedenken mit Adventfeier einen feierlichen Rahmen.

Fotos sind in der Bildergalerie zu finden.