Kolpinggedenken 2010 PDF Drucken

Kolpinggedenken mit anschließender Adventfeier

Am 11.12.2010 feierten wir das Kolpinggedenken mit anschließender Adventfeier.
Nach einem feierlichen Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche fand das Kolpinggedenken im festlich geschmückten Christlsaal statt. Ein weihnachtliches Menü läutete das Gedenken ein. Nachdenkliche Worte über die Krisen des vergangenen Jahes folgen vom 1. Vorstand Rainer Neubauer.

Stolz konnten wir auch wieder dieses Jahr Mitglieder für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft ehren. In einer Laudatio konnten nur kleine Bruchstücke von Leistungen für Kolping aufgelistet werden, die die Jubilare im und für den Verein geleistet haben bzw. immer noch leisten.

Jubilare Kolpinggedenken 2010
v.l.n.r.: Stadtpfarrer Josef Paulus, Robert Burgmeier (40 Jahre), Franz Peter (25 Jahre), Angelika Remiger (25 Jahre),
Christian Frank (25 Jahre), Josef Remiger (40 Jahre), Rainer Neubauer (1. Vorstand)

Nach der Ehrung der verdienten Mitglieder sprach Stadtpfarrer Josef Paulus noch ein paar Worte zum Advent und rief alle auf auch Visionen, wie Adolph Kolping zu haben und diese umzusetzten.

Viel Spannung gab es bei der Tombola, die durch die Kolpingjugend durchgeführt wurde. An dieser Stelle möchten wir allen Mainburger Firmen für die Sachspenden danken. Ganz besonders danken wir der Firma Stanglmeier für die Reise zum Europapark Rust, die der Hauptpreis der Tombola war.

Weihnachtsgeschichten und Beiträge der Volksmusikgruppe der mainburger Singschule ließen die Adventfeier harmonisch ausklingen.