Spendenübergabe an Cabrinihaus PDF Drucken

Erlös des Benefizkochens gespendet

Kolpingsfamilie Mainburg stockt mit 500 Euro auf

Am 9. Februar 2015 fand in den Räumlichkeiten des Cabrinihauses in Offenstetten die Spendenübergabe aus dem Benefizkochen, das von MdL Martin Neumeyer initiiert wurde, statt. Dabei traten im Dezember die Kolpingsfamilien Abensberg, Siegenburg und Mainburg mit Hannelore Langwieser gegen den Kreisfeuerwehrverband mit Martin Neumeyer MdL an. In der Großküche des Hotels Centurio in Bad Gögging wurde ein Fünf-Gänge-Menü gekocht, das für 90 Gäste serviert wurde. Der daraus stammende Erlös über 1000 Euro wurde von unserer Kolpingsfamilie Mainburg mit weiteren 500 Euro aufgestockt. Die Spende stammt aus den Altkleidersammlungen sowie aus dem Nikolausdienst. Das Geld wird dafür verwendet, das Cabrinihaus bunter zu gestalten. Es soll ein "Snooze-Room" für Menschen mit Behinderung eingerichtet werden.

Auch für den nächsten Termin steht unser Gesellenverein bereits in den Startlöchern. Am Sonntag, 8. März, findet ab 11 Uhr im Pfarrheim ein Fastensuppenessen statt. Auch dieser Erlös wird für soziale Zwecke gespendet. Die gesamte Bevölkerung, egal welcher Konfession, ist dazu herzlich eingeladen.

Spendenübergabe der Kolpingsfamilie Mainburg an das Cabrinihaus in Offenstetten

vlnr.: 1. Vorsitzender Rainer Neubauer, 2. Vorsitzender Florian Brücklmaier, stellvertr. Diözesanvorsitzenden Josef Sander, Gesamtleiter des
Cabrinizentrums Dr. Bernhard Resch und Konventoberin des Cabrinihauses Schwester Sieglinde